Die Feuerwehrjugend

Jung - engagiert - mutig

Die Feuerwehrjugend bietet Kindern und Jugendlichen ab dem vollendeten 10. Lebensjahr eine sinnvolle und interessante Freizeitbeschäftigung als Alternative zum Computerspielen, Fernsehen oder ähnlichem!

Bei Übungen wird den Jungfeuerwehrmännern – und frauen der richtige Umgang mit Gerätschaften nähergebracht und so das Verständnis für Technik gefördert. Beim jährlichen Wissenstest werden die Jugendmitglieder nach theoretischem Wissen befragt und die Feuerwehrjugendleistungsbewerbe bieten ihnen die Möglichkeit ihre körperliche Fitness unter Beweis stellen. Auch außertourliche Aktivitäten wie Schwimmbadbesuche, Skiausflüge oder Besichtigungen werden von den Jugendbetreuern organisiert.

Die Laufbahn

Die Erprobungen

Die fünf Stufen der „Erprobungen“ sind das „1x1 der Feuerwehrjugend“. Mit jedem Jahr in der Feuerwehrjugend wirst du über dein erlerntes Wissen getestet und erhältst somit (d)einen „Dienstgrad“ (eine Aufschiebeschlaufe für deine grüne Uniform). So eine Art Karierreleiter in der Feuerwehrjugend.

Der Wissenstest

Der Wissenstest wird als eigene Veranstaltung/Einzelbewerb der Feuerwehrjugend einmal im Jahr in jedem Bezirk durchgeführt. Er ist ein wesentlicher Bestandteil des Ausbildungsprogramms und umfasst folgende Stationen:

  • Allgemeinwissen/Feuerwehrwissen
  • Dienstgrade
  • Wasserführende Armaturen
  • Kleinlöschgeräte
  • Vorbeugender Brandschutz
  • Seilknoten
  • Nachrichtenübermittlung
  • Verkehrserziehung
  • Erste Hilfe
  • Orientierung im Gelände
  • Gefährliche Stoffe