Bei der Übung am 18. September 2017 lautet das Einsatzstichwort „Brand Wohnhaus“. Zu allem Übel waren noch zwei Personen im Gebäude eingeschlossen und konnten dieses auf Grund der starken Rauchentwicklung nicht verlassen.

Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde vom TANK Altheim ein Innenangriff unter schwerem Atemschutz sowie ein Außenangriff mit zwei C-Strahlrohren eingeleitet. Schnell war die erste Person gefunden und konnte durch den AS Trupp Altheim 1 gerettet werden. Auch die Brandherde waren schnell gelöscht.

Beim Rettungsversuch der zweiten Person ging dem ersten Trupp wortwörtlich die Luft aus und ein Kamerad ging in den dichten Rauchschwaden verloren. Sofort rückte der Rettungstrupp zur Rettung des vermissten Kameraden und der zweiten Person an.

Nachdem alle Vermissten gerettet waren, wurde das Gebäude belüftet und der Übungseinsatz war beendet.

Bei der Nachbesprechung konnten besonders die jungen Gruppenkommandanten von ihren gesammelten Erfahrungen berichten.